Vereine - Initiativen - Gruppen
Der Heimatverein ist in Telgte mittendrin. Er kümmert sich um den Erhalt der plattdeutsche Sprache ebenso wie um die aktuelle Stadtentwicklung. Er fördert moderne Kunst und Kultur, ist aktiv im Kornbrennerei-Museum und schmückt die Altstadt im Sommer und zu Weihnachten.
Der Westbeverner Terminkalender steht allen örtlichen Vereinen, kirchlichen und öffentlichen Einrichtungen im Stadtteil Westbever zuVeröffentlichung ihrer Terminezur Verfügung. Im Auftrag des Westbeverner Krink e. V. koordiniert Reinhold Hobeling die Veröffentlichung im Onlinekalender.
Der Westbeverner Krink e. V. wurde 1988 gegründet. Vielseitig sind seine Aufgabengebiete. So gehören die Denkmalpflege und soziale Unterstützung hilfsbedürftiger Mitbürger in Westbevern (Weihnachten für alle) ebenso dazu, wie die Denkmalpflege und die Förderung der Dorfgemeinschaft.
Das Projekt richtet sich an die Bewohner des Antonius-Wohnparks, mit denen einige Senioren von außerhalb einmal im Monat etwas unternehmen.
Sich tanzend regen bringt Segen, freut die Muskeln und die grauen Zellen und fördert die gute Laune. Wir tanzen durch die ganze Musikwelt.
Zweimal im Jahr, im März und September, findet die KinderKleider- und SpielzeugBörse der Frauengemeinschaft St. Marien (kfd) in der Don-Bosco-Schule statt. Das Team besteht aus über 80 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die mit Freude und viel Energie jeweils an zwei Tagen im Einsatz sind.
Blasmusik für Jung und Alt. Neben Auftritten verschiedenster Art bilden wir auch aus.
Wir sind eine Ferienfreizeit für Grundschulkinder. Seit vielen Jahren betreuen wir rund 600 Kinder auf der Planwiese in Telgte. Buden bauen, basteln, Fussball spielen, Kinderdisco und vieles mehr findet dort in den ersten 14 Tagen der Sommerferien statt.
Die Kleingartenanlage liegt im Telgter Süden mit 35 Kleingärten. Für Natur- und Gartenliebhaber der ideale Ort um seinem Hobby nachzugehen und sich mit netten Menschen auszutauschen.
Der Stadtjugendring Telgte e.V. ist der freiwillige Zusammenschluß der auf Gemeindeebene in der Jugendarbeit tätigen Vereinigungen und nichtorganisierten Jugendlichen. Er vertritt die Interessen aller Jugendlichen, beeinträchtigt jedoch nicht die Selbständigkeit der ihm angeschlossenen Vereine.